Am Samstag dem 29. März 2017 fand die Flurreinigung in Ginzersdorf statt. Die Feuerwehr, Jäger und Verschönerungsverein Ginzersdorf luden zur Mithilfe recht herzlich ein! Jedes Jahr, nach dem Ende des Winters, kommen abseits der Straßen verschiedenste Abfälle aller Art zum Vorschein. Diesen Unrat gilt es zu beseitigen. Mit der Flurreinigungsaktion soll außerdem das Problembewusstsein in allen Bevölkerungsschichten geweckt und gestärkt werden, um dadurch das Verhalten der Verursacher positiv zu beeinflussen. Ausgestattet mit Arbeitshandschuhen, speziellen Warnwesten und Müllsäcken schwärmen die freiwilligen Helfer aus!



Recht Herzlichen Dank an die freiwillige Helfer!

 

 

 

 

 

Am Samstag dem 29. März 2017 beim Abschnittsfeuerwehrtag in Poysbrunn wurde BI Christian Gruber
für seine 25. jährige verdienstvolle Tätigkeit im Bereich des Feuerwehrwesen geehrt.


Er wurde auch zum Zugskommandanten Stellvertreter des Kathastrophenhilfdienst Bereitschaft / Zug 2 bestellt.
Wir wünschen Ihm für die neue Tätigkeit alls Gute! 

Der Katastrophenhilfsdienst ist eingerichtet zur überörtlichen Hilfeleistung in Katastrophenfällen und bei größeren Einsätzen zur Unterstützung und / oder Ablösung der eingesetzten Feuerwehren, unter anderem bei:

  • Großbränden
  • Elementarereignissen (Hochwasser, Sturm usw.)
  • Rettungseinsätzen
  • Notversorgung der Bevölkerung
  • Freimachen von Verkehrswegen
  • Mitwirkung zur Wiederherstellung von Nachrichtenverbindungen und Energieversorgung
  • Stellung von Einsatzreserven während größerer Einsätze und Großveranstaltungen, um hinzukommende Einsätze abzudecken u.v.m.


 

 

 

Am 05.04.2017 um 20:18 Uhr wurden die Feuerwehren Althöflein, Großkrut und Ginzersdorf zu einem Wohnhausbrands nach Großkrut alarmiert. Beim Eintreffen stellten wir fest, daß in der Garage im Keller ein Brand ausgebrochen war und auf den abgestellten PKW ausgebreitet hatte. Durch die starke Rauchentwicklung wurden die darüberliegenden Wohnräume schnell in Mitleidenschaft gezogen. 2 Personen wurden mittels Leiter vom Balkon gerettet und 2 Personen konnten das Haus selbstständig verlassen. Das Rote Kreuz übernahm die weitere Versorgung der Personen. Der Brand wurde unter Atemschutz mittels Hochdruck-Rohr gelöscht. Mit dem Überdruckbelüfter wurde das Gebäude vom Rauch befreit. Der stark beschädigte PKW wurde anschließend mittels Seilwinde des Tanklöschfahrzeuges aus der Kellergarage gezogen. Um 22.30 Uhr rückten wir alle Gesund in das FF-Haus ein.   

 

 

 

Am Sonntag, dem 15. Jänner 2017 um 10:30 Uhr wurden wir zu einem Wasserrohrbruch in Ginzersdorf 114 alarmiert! Durch die tiefen Temperaturen in den letzen Tagen ist das Wasserrohr nach dem Wasserzähler aufgefroren. Die Gemeindearbeiter drehten vor dem Haus dem Salbach (Wasserabsperrung) zu. Der Keller stand komplett unter Wasser. Mit der Unterwasserpumpe haben wir die Auspumparbeiten  durchgeführt. Um 12:30 Uhr sind wir wieder in das FF- Haus eingerückt.