Zum 90. Geburtstag gratulierten die Vertreter des Sportverein Ginzersdorf, der Feuerwehr Ginzersdorf und der Gemeinde Großkrut recht herzlich! Ehrenmitglied Frau Kappel war die Autopatin bei unserem Kleinlöschfahrzeug Baujahr 1978 (LT- Volkswagen). Die Fahrzeugsegnung war am 03. September 1978 und wurde durch den Pfarrer Christoph Loley durchgeführt!

 

 

 

 

Am Dienstag, dem 18. Juli 2017 um 18:00 Uhr wurde die Feuerwehr Ginzersdorf zu einem technischen Einsatz vom Gemeindeamt alarmiert. "Kaum Niederschläge, eine anhaltende Hitzewelle und ausgetrocknete Böden kennzeichnen die derzeitige Situation im unserer Region. Der Ginzersdorfer Ortsteich drohte durch die anhaltende Hitzeperiode auszutrocknen, das hätte schwere Folgen für den Fischbestand! Mit Hilfe einer Löschleitung konnten wir den Wassertand im Teich erhöhen und damit schlimmeres verhindern!

 

 

 

 

 

 

Am 12.07.2017 um 19:15 Uhr wurden die Feuerwehren Großkrut, Althöflein und Ginzersdorf mittels Sirene zu einem Mähdrescherbrand in der Nähe der Hollerwiese in Großkrut alarmiert. Aus unbekannter Ursache kam es zu einem Brand am Mähwerk. Der Landwirt konnte das Mähwerk im angrenzendem Rübenacker abhängen und den Mähdrescher in Sicherheit bringen. Der Brand breitete sich im Gerstenacker rasch aus. Durch die Feuerwehren konnte eine weitere Brandausbreitung auf benachbarte Felder verhindert und der Brand des Mähwerks gelöscht werden. 

 

 

 

 

 

 

Die 67. Nö. Landesfeuerwehrleistungbewerbe  fanden in St. Pölten von  30. Juni - 2. Juli 2017 statt. Bis zu 500 Bewerbsgruppen mit über 10.000 Teilnehmern kamen an diesem Wochenende nach St. Pölten um am Bewerb teilzunehmen. Und alle verfolgten das selbe Ziel: schnellste Feuerwehr Niederösterreichs zu werden. Zum Bewerb traten neun Feuerwehrmitglieder an, diese bilden einen Gruppe. Tritt die Gruppe beim Bewerb in Bronze an, so wissen die Mitglieder bereits ihre Position, in der sie den Wettkampf bestreiten.


Jeremias Mayer und Lukas Ziegler erhielten am Sonntag bei der Siegerehrung
das Leistungsabzeichen in Bronze!

 

 

 

 

 

Am Sonntag, dem 21. Mai 2017 um 17:45 Uhr wurde die FF-Ginzersdorf zu einer Fahrzeuganhänger- Bergung alarmiert! Dieser wurde im Bachbett des Poybaches vorgefunden. Über die Bezirkszentrale Florian Mistelbach und der Polizei wurden der Fahrzeughalter ausgeforscht. Der Anhänger war laut dem Besitzer hinterm Haus, in der nähe des Baches abgestellt. Wie dieser ins Bachbett kam ist ungeklärt! Dabei dürfte es sich um einen Streich handeln. Zum Glück entstand kein Sachschaden!